Am Freitag, den 27. November, wenn vielerorts ein schwarzer Freitag stattfindet, veranstalten wir wie im letzten Jahr den Green Friday. Wir möchten diesen besonderen Tag nutzen um Flagge zu zeigen und uns für den Klimaschutz stark zu machen und unsere Kunden sowie unser Umfeld fürs Mitmachen zu begeistern. Denn jeder noch so kleine Schritt zählt!

Dieses Jahr gehen 10% unserer (stationären) Netto-Tagesumsätze am Green Friday an unser eigenes Projekt: Wir unterstützen die Wiederaufforstung in der Region!

Auf einer etwa 1 ha großen Fläche im Harz, die sich zwischen den beliebten Wanderzielen Kästeklippen und Mausefalle befindet, haben wir uns das Ziel gesetzt, bis zum Ende des nächsten Jahres 5000 neue Bäume zu pflanzen. Die Eichen, die im „Hempel-Wald“ wachsen sollen, kosten 5 Euro je Pflanze. Zum Vergleich: Letztes Jahr* konnten wir am Green Friday so über 2.200 Euro Spenden sammeln. Damit könnten wir schon über 400 Eichen pflanzen!

Warum haben wir uns für dieses Projekt im Harz entschieden?

Stürme, Dürre und Schädlinge haben dem Wald im Harz in den letzten Jahren zugesetzt. Ehemals dichte Wälder sind vom Sturm zerzaust, an ganzen Berghängen fiel der Wald dem Sturm oder dem Borkenkäfer zum Opfer. Die Folgen des Klimawandels sind im Wald allgegenwärtig!

Weil jeder von Borkenkäfern befallene Baum 25 weitere Bäume ansteckt, entnehmen die niedersächsischen Landesforsten alle kranken Bäume bevor dies passieren kann.

Zurück bleiben große, kahle Flächen die dringend wieder aufgeforstet werden müssen.

Bei Wanderungen in den betroffenen Wäldern fielen Fritz Hempel immer häufiger diese Stellen auf, er entschied sich dafür zu helfen! Im gemeinsamen Austausch mit dem zuständigen Forstamt entstand ein neues Projekt, bei dem Annette Hempel gerne mit einsteigt.

Wir freuen uns über Ihren Einkauf am Green Friday und halten Sie über den Projektverlauf in den nächsten Monaten und Jahren auf dem Laufenden. Halten Sie doch bei Ihrer nächsten Wanderung im Harz die Augen offen: Vielleicht kommen Sie am „Hempel-Wald“ vorbei!

*Die im letzten Jahr vorangekündigte Plant-for-the-Planet Akademie, die wir in Wolfsburg planen möchten, kann leider aufgrund der aktuellen Situation bis auf Weiteres noch nicht stattfinden. Auch das war ein Grund für uns dieses Jahr in ein anderes Projekt in der Region zu investieren.

Beitrag teilen

Um unsere Webseite und Services für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend zu verbessern, verwenden wir Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und zur Nutzung Ihrer Daten finden Sie in unseren Datenschutzrichtlinien

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close